Schallplatten digitalisieren: So bekommst du das Maximum an Klangqualität

Schallplatten digitalisieren: So bekommst du das Maximum an Klangqualität

 

Schallplatten digitalisieren ist für Vinyl DJs und Liebhaber eine wichtige Sache. Zum einen bewahrst Du deine Musik für die digitale Ewigkeit und vor Klangverlust nach vielfachen abspielen. Zum andern kannst Du deine Musik überall mitnehmen und auch in Locations spielen, an denen Vinyl spielen nicht möglich ist (zum Beispiel auf Bootsparties bei denen alles schwankt oder auf Festivals wie dem Burning Man wo alles staubig ist).

Nun gibt es natürlich eine Vielzahl an Möglichkeiten und Equipment, welche für dieses Vorhaben in Frage kommen. Ich habe vieles ausprobiert und zeige Dir hier wies richtig geht.

Dazu gibt es viele Klangbeispiele. Versuchs-Track Nummer 1 ist „Shifting The Clouds“ von mir selbst, bei Versuchs-Track Nummer 2 handelt es sich um „Anotherone“ von Alci.

Zu den verschiedenen Schritten habe ich für Dich viele Audio Beispiele aufgenommen. Ich habe sie so angepasst, dass sie von der Lautstärke in etwa gleich sind. Unser Gehör findet nämlich lauter immer erst mal besser. Deswegen müssen Audiofiles für einen gerechtfertigten Vergleich gleich laut sein. Die wahrgenommene Lautheit ist natürlich auch von deinem Abhörsystem abhängig. Deswegen kann es sein, dass du etwas nach-regeln musst. Die Audiobeispiele bekommst du, wenn du dich für meinen Newsletter einträgst 🙂

Audio Beispiele

Plattenspieler

Los gehts bei der Wahl des passenden Plattenspielers. Denn bei den verschiedenen Modellen gibt es grosse klangliche Unterschiede. Hier kommt es vor allem darauf an, welche Musik Du digitalisieren möchtest. Bei filigranen Jazz und Klassik-Stücken macht ein sehr hochwertiger Hifi Record-Player Sinn, da er die feinen Nuancen besser wiedergibt.

Für Musik wie Techno und House ist ein Technics 1210 meistens ausreichend. Cool, den haben die meisten ja eh zuhause & es muss nicht unbedingt neu investiert werden. Allerdings ist der Zustand des Turntables entscheidend für den Klang. So kann bei ganz alten MK2s auch das Erneuern des Chinch Kabels den Klang nach oben schrauben (höre Klangbeispiel).

Phono Pre Amp

Nach dem Plattenspieler machen verschiedene Phono Pre Amps den größten klanglichen Unterschied beim Schallplatten digitalisieren. Verschiedene Phono Pre Amps verstärken das Signal auf ihre eigene Art und Weise, was den Klang eben entscheiden prägt.

Leider musste ich lernen, dass die Phono Pre Amps in DJ Mixern mit denen aus der Hifi-Welt bei weitem nicht mithalten können. Hier habe ich unter den DJ Mixern den Allen&Heath One 92 und den Rane MP2016 getestet. Beide haben einen guten Ruf – im Gegensatz zu den Pioneer-Mixern. Trotzdem fallen die enormen klangen Defizite im Vergleich zum Hifi-Preamp „Schiit Mani“ direkt auf. Dieser ist für viele Hifi Freunde der beste Phono Pre Amp unterhalb der 1000€ Marke  – und mit knappen 130 US-Dollar auch noch einer der günstigsten. Sehr schön.

Vinyl Schallplatten digitalisieren Phono Pre Amp

Shiit Mani

Was mir auch gut gefällt: Man kann verschiedne Gain-Stufen auswählen. Somit kannst Du den Ausgangspegel auch gleich an die +4dBU Studio-Norm angleichen. Bei sehr laut geschnittenen Platten kann es dann allerdings zu Verzerrungen kommen. Hier hilft ausprobieren.

Im Vergleich zu den DJ Mixern klingt der Hifi Preamp über das gesamte Frequenzspektrum präziser und klangvoller. Ich würde nie wieder mit einem DJ Mixer meine Schallplatten digitalisieren.

Vor allem der Xone92 verfärbt den Klang unschön, wie Du zum Beispiel bei den Rides des ersten Tracks hören kannst. Bei „Anotherone“ fällt auf, dass die Aufnahme mit dem Hifi Preamp mehr Punch in den Bässen rüberbringt.

Schallplatten digitalisieren Xone 92 Pre Amp

Xone 92

Oft wird auch der Radial J33 empfohlen. Der ist für den On-The-Road Einsatz sicherlich geeignet, für den Einsatz zu unserem Zwecke kann er mit richtig hochwertigen Preamps leider nicht mithalten (höre Klangbeispiel).

System und Nadel

Erst nach dem passenden Plattenspieler und Phono Preamp solltest Du dich um den Tonabnehmer kümmern.

Prinzipiell gibt es zwei verschiedene Arten von Nadeln:

  1. Sphärisch geschliffene Nadeln: Sie sind „spitzer“ und füllen die Rillen weniger aus. Dadurch springen sie weniger, können aber auch nicht den vollen Klang übertragen
  1. Elliptisch geschliffene Nadeln: Sie sind „breiter“ und füllen die Rille mehr aus. Dadurch liefern sie eine höhere Klangqualität.

Für das Schallplatten digitalisieren empfehlen sich also elliptisch geschliffene Nadeln. Wichtig ist, dass das gewählte System zum Plattenspieler passt. Oder noch genauer gesagt: Zum Tonarm. Es macht also keinen Sinn, auf einen Technics DJ-Turntable ein super-teures Highend Hifi System zu montieren. Technisch gesehen ist für einen solchen Technics mit dem Ortofon 2M-Blue das Ende der Fahnenstange erreicht.

Ein gutes Preis-Leistungs Verhältnis bieten hier die Ortofon Nightclub MK2. Zudem sind dies auch sehr gute Systeme für den Clubbetrieb. Die Anschaffung lohnt sich also doppelt.

Schallplatten digitalisieren Nadel Ortofon Nightclub MK II

Ortofon Nightclub MK II

Am besten hörst du Dir einmal die verschiedenen Klangbeispiele an.

Bei den von mir getesteten Nadeln gefällt mir die Ortofon 2M Blue fürs Schallplatten digitalisieren am besten. Sie klingt schön rund und ausgewogen. Die Bronze überzeichnet die Höhen leicht, wohingegen die Nightclub bestimmte Frequenzen in den Höhen seltsam betont. Das gefällt mir beim ersten Track zum Beispiel gar nicht.

Schallplatten digitalisieren Plattenwaschmaschine Nadel Tonarmwaage

Ortofon Blue mit Tonarmwaage

Wichtig zu wissen: Jedes System muss man vor der Benutzung eichen. Dazu legt man die Nadel mit vollem Gewicht für ein paar Stunden auf eine Platte. Mit vollem Gewicht meine ich: Gewicht ganz nach vorne, 4 Gramm und mehr ist hier ok. Natürlich darfst Du so keine Platte abspielen.

Die sphärisch geschliffenen Nadeln enttäuschen im Vergleich zu den oben genannten elliptischen. Die Shure M447 verzerrt die Balance zwischen Tiefen und Höhen. Die Ortofon Qbert klingt da schon ausgewogener, aber bei weitem nicht so offen wie die elliptischen Vertreter.

 

AD Wandler

Bevor das Signal in den Computer übertragen werden kann, muss es nun von analog zu digital gewandelt werden. Für DJs liegt es nahe, die Vinyls mit ihrem Aufnahmegerät zu digitalisieren (mit Fieldrecordern die sie normalerweise für die Aufnahme ihrer DJ Sets einsetzen). Ich habe mich gefragt, ob die Aufnahme mit einem hochwertigen Studio-Wandler (wie zum Beispiel von Mytek, RME, Antelope, Apogee etc.) mehr liefert. So habe ich dieselbe Platte hintereinander mit einem (sehr guten) Aufnahmegerät und einem (sehr guten) Wandler aufgezeichnet. Der Unterschied hat mich fast vom Stuhl gehauen. Die Aufnahme mit dem Recorder klingt deutlich schlechter. Achte zum Beispiel auf die spitzen Höhen – nicht schön. In Zukunft werde ich nur noch mit meinem Studio-Wandler Schallplatten digitalisieren.

Audio Beispiele

Software

Nun stellt sich die Frage, mit welcher Software Du die Schallplatten digitalisierst. Ich benutze dafür Pro Tools, da es im Gegensatz zu Ableton bei einem CPU Overload die Aufnahme abbricht. So wird man im Nachhinein nicht von einem Aussetzer in der Aufnahme überrascht. Als Freeware eignet sich das altbekannte Audacity.

Schallplatten digitalisieren Pro Tools

Recording mit Pro Tools

Ebenfalls unverzichtbar fürs Schallplatten digitalisieren finde ich Vinyl Studio. Damit kannst Du ID3 Tags (Cover, Künstler, Tracklisting etc.) direkt von Discogs importieren. Es besteht auch die Möglichkeit direkt in Vinyl Studio aufzunehmen. Da ich die Lautheit der Tracks nach der Aufnahme allerdings noch mit einem leichten Limiting erhöhe, nehme ich direkt in ProTools auf. Zum Bearbeiten der ID3 Tags importiere ich die Files dann in Vinyl Studio.

Meine Audio Kette sieht also zusammengefasst so aus :

– Technics 1210 Mk2 mit Ortofon 2M Blue

– Shiit Mani (Phono Pre Amp)

– Mytek ADC (Wandler)

– Pro Tools (DAW)

Tools

Einige Tools helfen Dir beim Erzielen einer höheren Klangqualität. Auf gehts.

Sauberes Vinyl

Der beste Preamp und die beste Nadel sind leider nutzlos, wenn deine Platten verschmutzt sind. Also musst Du sie vor dem Schallplatten digitalisieren reinigen. Weit verbreitet sind Sprays & Mikrofaser Tücher, wie sie zum Beispiel oft in Plattenläden angeboten werden. Leider sind diese total nutzlos, da du den Schmutz damit nur noch mehr in die Rillen einreibst.

Ich habe damit auch keine guten Erfahrungen gemacht. Obwohl ich jeden Platte damit gereinigt habe, hat die Nadeln beim Aufnehmen andauernd Staub gezogen und es war teilweise unmöglich einen Track komplett sauber zu recorden. Sobald sich Schmutz vor der Nadel sammelt, verliert das Klangbild nämlich massiv an Höhen und Du kannst direkt abrechen.

Das Problem hat mir erst eine vernünftige Platten-Waschmaschine gelöst. Wichtig zu wissen ist auch, dass Du auch ganz neue Platten reinigen solltest. Oft befinden sich von der Pressung noch kleinste Reste in den Rillen.

Schallplatten digitalisieren Plattenwaschmaschine Okki Nokki

Plattenwaschmaschine

Auch wenn eine Platte springt, kann es sich „nur“ um Schmutz handeln. Oft konnte ich den Sprung mit einem Waschgang beseitigen. Damit lohnt sich solch eine Maschine auch für Deine Auftritte, denn nichts nervt mehr, als wenn eine Platte im Club andauernd springt. Günstige Einsteiger Modelle gibt es zum Beispiel von Okki-Nokki.

Carbon Bürste

Mit einer Carbon Bürste kannst du die Nadel optimal reinigen. Dies ist sehr wichtig, da sich um die Nadel immer etwas Schmutz sammelt. Dieser kann sich im schlimmsten Fall durch die Reibung und die Hitze festbacken und macht eine Nadel dann frühzeitig unbrauchbar. Deswegen solltest Du die Nadel nach jeder Benutzung damit reinigen. Wenn Du viel Musik am Stück aufnimmst auch mal kurz zwischendurch. Somit kannst du die Lebenszeit der Nadel deutlich erhöhen.

Platten Gewichte

Durch die Gewichte werden leicht gewellte Platten gerade gedrückt und das Schallplatten digitaliseren kann dadurch vereinfacht werden. Auch zum Spielen in Clubs sehr schön.

Schallplatten digitalisieren Plattengewicht

Plattengewicht

Tonarm Waage

Bei hochwertigen Nadeln variieren die verschiedenen Auflagegewichte minimal . Um das Gewicht wirklich richtig einstellen zu können, hilft eine Tonarm-Waage, zum Beispiel von Project.

Zusatz-Gewicht

Systeme wie das 2M-Blue sind etwas schwerer als die üblichen Concorde-Systeme. Deswegen gibt es ein kleines Zusatzgewicht, dass du hinten an den Tonarm schraubst.

Spezielle Slipmats

Es gibt spezielle Slipmats, die den Klang massiv verbessern sollen. Ich hab eine  auch eine getestet und finde, dass sie den Klang nochmals etwas präziser und knackiger macht. Viel Verbesserung für relativ wenig Geld. (Höre Klangbeispiel)

Fazit

Ein hochwertiger Hifi-Phono-Preamp und eine passendes Tonabnehmer-Sytem machen den größten Unterschied beim Schallplatten digitalisieren.  Danach kannst Du in einen Qualitäts-DA-Wandler und eine Platten-Waschmaschine investieren. Kabel, Plattenbürste und Slipmat runden dein Equipment ab.

Nun interessiert mich, welche Erfahrungen Du mit dem Digitalisieren von Vinyl gemacht hast? Kennst Du noch weitere Tricks um das Endergebnis aufzuwerten? Was hältst du von meiner Idee einer guten Aufnahmekette?

Audio Beispiele

 

Leave a Comment